Ein Quadratmeter…

Einer meiner ersten Aufträge beim Marktplatz und beim Marktplatz regional war es, jede Woche für einen Quadratmeter-Rahmen einen besonderen Platz zu finden und den Rahmen mit „Leben“ zu füllen.
Hier sind meine Favoriten aus ca. 70 Quadratmeter-Rubriken:

Waldfreibad

Ein Quadratmeter ist schwer aus drei Metern Höhe zu treffen, wenn man kein geübter Schwimmer ist. Für Moritz Braun von der DLRG-Jugend war es allerdings kein Problem, im Rodenbacher Waldfreibad punktgenau in den Rahmen des Marktplatz regional zu springen. Das 1976 eröffnete Bad bietet den jährlich 80.000 Besuchern ein Kinderbecken mit Bachlauf und Rutsche sowie ein Nichtschwimmerbecken mit zwei Rutschen und Wasserbasketballkorb. Das Schwimmerbecken hat 5 Bahnen mit 50 Metern Länge und einen Sprungbereich. Insgesamt würde unser Quadratmeter 1.800 mal auf die Wasseroberfläche des Waldfreibades passen. Alle drei Becken sind zusammen mit 3.188 Kubikmetern Wasser gefüllt. Neben dem Schwimmbereich hat das Waldfreibad noch einen Bolz- und zwei Beachvolleyballplätze. (pbü)

Flugplatz

Ein Quadratmeter bietet Platz für einen Pilotenhelm mit Nachtsichtfernglas und Sauerstoffmaske, einen Overall, eine Karte für den Tiefflug, Kopfhörer, Handschuhe, die Erkennungsmarke des Piloten sowie das Logo der Transporteinheit „Blue Tail Flies“ und das Traditionslogo der 37th Airlift Squad. Unser Rahmen befindet sich vor einem C-130J Hercules Transportflugzeug der US Luftwaffe, die auf dem Vorfeld des zwölf Quadratkilometer großen Militärflugplatzes Ramstein steht. Die Maschine ist 29,3 Meter lang, 11,9 Meter hoch und hat eine Spannweite von 39,7 Metern. Unser Rahmen würde 162,12 mal auf die Flügelfläche passen. Angetrieben wird sie von vier Rolls-Royce-Allison Propellerturbinen, die je 3.458 kW leisten. Sie erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von zirka 650 km/h und hat eine Reichweite von 3.300 Kilometern.(pbü)

Tennisplatz

Ein Quadratmeter auf einem Tennisplatz kann 227 Tennisbälle aufnehmen. Das Spielfeld im Tennis ist 23,77 Meter lang und 10,97 Meter breit und entspricht einer Fläche von 260,76 Quadratmeter. Ein Tennisplatz könnte daher mit 59.192,52 Tennisbällen gefüllt werden. Zu diesem interessanten Experiment hat uns Laura Stephany, die Jugendwartin des 1. Tennisclub Trippstadt, eingeladen. Der Verein hat 125 Mitglieder und acht Mannschaften. Dazu zählen fünf Herrenmannschaften, eine Jungenmannschaft U15, eine Mädchenmannschaft U18 sowie eine gemischte U12 Mannschaft. Die vier Plätze des Vereins sind mit Canadian Tenn belegt, von dem zu Beginn des Jahres drei Tonnen aufgebracht werden. Dieser Belag hat den Vorteil, dass der Platz schnell trocknet. Würde man alle vier Plätze mit Tennisbällen auslegen, käme man auf die beeindruckende Zahl von 236.770 Bällen. Bei einer Masse von 56 Gramm pro Ball würde auf den Plätzen ein Gewicht von 13.259,12 Kilogramm lasten. (pbü)

Pfalztheater

Der Quadratmeterrahmen liegt auf der 800 Quadratmeter großen Bühne des Pfalztheaters, auf der sich noch Requisiten zu den „Buddenbrooks“ befinden. Die Bretter, die die Welt bedeuten, bestehen aus 48 Millimeter dicken Nut- und Federbrettern aus Pechkiefer. In die Bühne integriert sind vier Hubpodien, die je zwölf Meter breit und drei Meter tief sind, was eine Gesamtfläche der Podien von 144 Quadratmetern ergibt. Weiter verfügt die Bühne über einen 144 Quadratmeter großen Drehscheibenwagen, der eine Drehscheibe mit einem Durchmesser von elfeinhalb Metern bewegen kann. Der Hauptvorhang hat eine Breite von zirka neun Metern und eine Höhe von elf Metern pro Seite. Die maximale Breite der Bühnenöffnung beträgt 14 Meter, bei einer Höhe von 7,85 Metern. Die Bühnenbeleuchtung besteht aus 500 Scheinwerfern mit einer maximalen Leuchtstärke von 75.000 Watt. Für eine Vorstellung der „Buddenbrooks“ werden sechs Bühnentechniker, ein Bühnenmeister, drei Beleuchter, ein Beleuchtungsmeister und ein Tontechniker benötigt. Dazu kommen Maskenbildner, Ankleider und Requisiteure.  (pbü)

Kinosaal

Ein Quadratmeter lässt sich bequem auf Platz 13 in der letzten Reihe des Broadway Kinos in Landstuhl ausbreiten. Der größte von insgesamt sechs Kinosälen hat eine Länge von 31 Metern und eine Breite von 20 Metern. Er kann unseren Quadratmeter 620 mal aufnehmen und bietet 432 Zuschauern Platz. In den Glasfaservorhang sind hunderte Lichtpunkte eingenäht. Öffnet sich der Vorhang, gibt er den Blick auf die 105 Quadratmeter große Silberleinwand frei, auf die der Film digital mit einer 6.000 Watt starken Xenonlampe projiziert wird. Der Kinosaal wird von fünf Hauptlautsprechersystemen beschallt, die hinter der Leinwand angebracht sind. Ergänzt wird das Soundsystem durch 24 Surroundlautsprecher, die im Saal verteilt für ein perfektes Raumklangerlebnis sorgen. Das Kino ist für die Wiedergabe von 3D Filmen ausgelegt und, nach den Vorgaben von Lucas-Film, THX genormt. Dadurch wird ein hoher Qualitätsstandard garantiert, der regelmäßig überprüft wird. (pbü)

Bahnhof Kaiserslautern

Unser Quadratmeter passt 21.000 mal in die Fläche des Hauptbahnhofs Kaiserslautern und befindet sich neben Gleis drei. Dort fährt um 19.28 der Hochgeschwindigkeitszug TGV nach Paris ein. Nach zwei Stunden und dreißig Minuten wird er seinen Bestimmungsbahnhof, den „Gare de l’Est“ in der französischen Hauptstadt, erreicht haben. Neben dem Fernzug nach Paris passieren den Kaiserslauterer Hauptbahnhof noch weitere 25 Fernzüge. Dabei wird er täglich von 19.500 Reisenden benutzt. Die Gleisanlage hat eine Länge von insgesamt 3.329 Metern und verteilt sich auf sieben Bahnsteige. Neben den 26 Fernzügen fahren noch 170 Regionalbahnen und ungefähr 50 Güterzüge täglich durch den Bahnhof. 70 Beschäftigte sorgen für einen reibungslosen Betriebsablauf. Der Bahnhof ist rund um die Uhr geöffnet, wobei die Servicezeit von 8 bis 20 Uhr begrenzt ist. (pbü)

Gerichtssaal

Ein Quadratmeter passt 77 mal in den großen Sitzungssaal des Amtsgerichts Landstuhl und lässt sich mit allem füllen was notwendig ist, um Recht zu sprechen. Gesetzbücher, Kommentare, Akten, Dienstsiegel, Diktiergerät und in Ausnahmefällen Handschellen sind notwendige Utensilien, um eine Gerichtsverhandlung in den drei Sitzungssälen durchzuführen. Im Amtsgericht Landstuhl, das zum Landgerichtsbezirk Zweibrücken gehört, werden pro Jahr zirka 2.495 Verhandlungen durchgeführt. Sechs Richter sind mit 1.100 Zivilsachen, 865 Familiensachen und 400 Strafsachen beschäftigt. Zehn Rechtspfleger sind mit 130 Zwangsversteigerungen befasst. Weiter sind vier Gerichtsvollzieher, zwei Wachtmeister, 24 Beamte und Justizangestellte in den Service Einheiten sowie eine Reinigungskraft für den reibungslosen Ablauf im Amtsgericht zuständig. (pbü)

Teelichter

Am 10.September ist Welt-Suizidpräventionstag. Die Selbsthilfegruppe Depression veranstaltet an diesem Tag zusammen mit dem Union Kino einen Informationsabend, an dem auch der Film „Naokos Lächeln“ gezeigt wird, der sich sehr einfühlsam mit diesem Thema auseinandersetzt. Jährlich nehmen sich in Deutschland 11.000 Menschen das Leben. In unserem Quadratmeterrahmen befinden sich 100 brennende Teelichter – als Symbol für die Menschen, die diesen letzten Schritt nicht gegangen sind. Wie in dem Rahmen hatten auch diese Menschen etwas, das sie aufhielt. Gute Freunde, Familie, eine Selbsthilfegruppe oder das Augenpaar eines geliebten Tieres, das sie nicht alleine zurücklassen wollten. Und wie in unserem Bild lag auch ein langer Weg vor ihnen, um die Welt nicht mehr nur dunkel zu sehen. Die Selbsthilfe Depression hat sich 2010 in Kaiserslautern gegründet und hat dort fünf Gruppen. Die Treffen finden wöchentlich, außer mittwochs, statt. Unter der Rufnummer 0175 4453 923 kann man bei Ursula Maria Müller Informationen über die Gruppentreffen erhalten. Anmeldungen zu der Gruppe sind ebenfalls unter dieser Rufnummer möglich. (pbü)

Sägewerk

Ein Quadratmeter bedeckt die Fläche des Sägegatters in dem 1.200 Quadratmeter großen Sägewerk Vatter in Schopp. Die Säge kann Stämme mit einem Durchmesser von maximal 71 cm verarbeiten. Dabei werden täglich bis zu 150 Stämme in den arbeitenden Sägerahmen geschoben, der mit 10 Sägeblättern bestückt ist. Diese können in ihrer Breite verstellt werden, um Bretter in unterschiedlicher Dicke herzustellen. Das Familienunternehmen produziert pro Jahr zirka 7.500 Festmeter Holz. Auf Bauholz entfällt mit 60% der größte Anteil, was für ungefähr 250 Häuser reicht. Die restlichen 40% teilen sich Möbelholz und Paletten mit je 20%. Um die 100.000 Paletten pro Jahr herzustellen, werden täglich zirka 35.000 Nägel benötigt. Verwendet werden ausschließlich Hölzer aus dem Pfälzer Wald. Für 95% der Produktion werden Nadelhölzer wie Kiefer, Fichte, Tanne, Douglasie und Lärche verarbeitet. Die restlichen 5% entfallen auf Eichenholz. (pbü)

Arrestzelle

Ein Quadratmeter passt genau sechs mal in – nichts. Genauer gesagt in eine Arrestzelle auf der Polizeiwache Landstuhl. Die 3,25 mal 1,85 Meter große Gewahrsamszelle, wie sie im offiziellen Sprachgebrauch heißt, bietet dem, der sie benutzen muss, alles außer Komfort. In dem Raum ist eine eingemauerte Liegefläche mit einer Holzabdeckung in den Maßen 200 x 80 Zentimeter und eine in den Boden eingelassene Toilette. Wenn die Polizeibeamten den Eindruck haben, dass der Delinquent keinen Unsinn anstellt, bekommt er noch eine Einwegdecke. Im Keller der Landstuhler Dienststelle befinden sich drei solcher Zellen. Sie werden benutzt, um orientierungslose oder betrunkene Personen unterzubringen, bis der Grund für die Unterbringung weggefallen ist. Weiter können hier renitente Personen ihre Gemüter kühlen. Straftäter, die auf frischer Tat ertappt wurden, können hier über ihre Tat nachdenken, bis ein Richter über die weitere Behandlung des Täters entschieden hat. Gereinigt werden die Zellen vom Reinigungspersonal der Dienststelle. Ist die Zelle so verschmutzt, dass es dem Reinigungspersonal nicht zugemutet werden kann, erhält eine externe Firma den Auftrag, die Zelle wieder bewohnbar zu machen. Dies wird selbstverständlich dem „Gast“ in Rechnung gestellt. (pbü)

Kanalisation

Der Quadratmeterrahmen des „Marktplatz regional“ passt zusammengefaltet gerade durch die 60 Zentimeter breite Öffnung in einen der 3.500 Einstiegsschächte des Kanalwerkes der Verbandsgemeinde Ramstein – Miesenbach. Drei Meter unter der Erde findet er Platz vor einem kreisrunden Kanalrohr mit einem Quadratmeter Abflussquerschnitt und einem Sohlgefälle von 0,5%. Dieses Rohr ist in der Lage, 2.140 Liter pro Sekunde abzuleiten, was 7.700 Kubikmeter pro Stunde entspricht. An das 153 Kilometer lange Kanalnetz sind zirka 8.000 Haushalte angeschlossen. Durch die Kanalisation fließt das Abwasser zu den Kläranlagen von Ramstein, Hütschenhausen, Obermohr und Reuschbach. Ohne das Regenwasser bewältigen diese Kläranlagen eine Schmutzwassermenge von 1.700.000 Kubikmeter pro Jahr. Zehn Mitarbeiter sorgen dafür, dass das Kanalwerk der Verbandsgemeinde reibungslos funktioniert. (pbü)

Gesangbücher

35 Gesangbücher füllen den Quadratmeter in der 1754 erbauten katholischen Kirche „St. Josef“ in Trippstadt. 1923 wurde die Kirche mit einem Geläut ausgestattet, das bis heute seinen Dienst versieht. Es besteht aus einer 355 kg schweren „Maria“, einer 407 kg schweren „Josef“ und einer 615 kg schweren „Petrus“. Die Glocken sind auf c, b und g gestimmt. Die Kirche wurde von 1991 bis 1993 renoviert und hat heute eine Grundfläche von 190 Quadratmetern. Sie bietet in ihren 24 Kirchenbänken 180 Besuchern Platz. Zur Pfarrei Trippstadt gehören noch Langensohl, Stelzenberg und Neuhöfertal. Insgesamt wohnen in Trippstadt 1.337 Katholiken. In diesem Jahr fanden bisher zwei Taufen und zwei Hochzeiten statt. Acht Kinder gingen 2012 zur ersten heiligen Kommunion und sechs Gemeindemitglieder wurden zu Grabe getragen.(pbü)

Feuerwehr

Ein Quadratmeter bietet Platz für 15 Meter C – Schlauch mit einem Durchmesser von 52 mm und passt 800 Mal in die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Landstuhl. Dort stehen zwölf Einsatzfahrzeuge für alle erdenklichen Feuerwehreinsätze bereit. In diesem Fuhrpark befinden sich drei Löschfahrzeuge, ein Teleskopmast, besser unter dem Namen „Drehleiter“ bekannt, ein Rüstwagen, ein Gerätewagen für Gefahrguteinsätze, zwei Mannschaftstransporter sowie ein Einsatzleitwagen, ein Vorausrüstwagen und ein Mehrzweckfahrzeug. Die Feuerwache Landstuhl ist mit 70 Feuerwehrleuten besetzt, die in zwei Züge aufgeteilt sind. Alle Wehrmänner üben ihren Dienst freiwillig aus. Dies hat den Vorteil, dass eine breite Palette von Berufsgruppen vom Ingenieur über den Schreiner bis hin zum Kfz-Mechaniker vertreten ist. Innerhalb kürzester Zeit ist es deshalb möglich, die für den Einsatz notwendigen Spezialisten am Einsatzort zu haben. (pbü)